The Tutor

Mona hat das Studium der Kinderpsychologie abgeschlossen und möchte nun ihr Wissen in die Praxis umsetzen – sie wird Hauslehrerin von zwei verwaisten Kindern im Norden Argentiniens. Zu ihrem Erstaunen sind der Junge und das Mädchen halb verwildert, sie leben mit einer Haushälterin in einem noblen Anwesen und sind die meiste Zeit sich selbst überlassen. Mona wird schnell klar, sie muss die beiden „verlorenen Seelen“ wieder in die Zivilisation zurückführen, doch die Kinder wehren sich nach Kräften. Erschwerend kommt hinzu, dass José, der ehemalige Gärtner immer wieder auftaucht und anscheinend die Gesellschaft des Jungen sucht. Für Mona ist er an der Verwilderung der Kinder Schuld. Den Aussagen der beiden Kinder und der Haushälterin, José sei seit zwei Jahren tot, schenkt sie keinen Glauben. Besessen von ihrem Ziel merkt sie nicht, dass die Kinder ganz andere Pläne mit ihr haben.

Dem neuen Film von Ivan Noel liegt die berühmte Geschichte von Henry James „The Turn of the Screw“ zugrunde. Neben der Geistergeschichte interessiert hier vor allem die sexuelle Hysterie, mit der die neue Hauslehrerin die Welt der Kinder vergiftet, und so ihre Beschützerinstinkte direkt in die Katastrophe führen. Kongenial testet Noel künstlerische und soziale Grenzen aus und erreicht damit eine neue, aufregende Qualität.