Geography Club

Russell ist 16 und geht mit Mädchen aus, obwohl er heimlich eine Beziehung zu Kevin hat, dem Quarterback des Football Teams - was aber keiner wissen darf. Min und Terese erzählen allen, sie seien nur beste Freundinnen, und Ike weiß nicht, wer er ist und wer er sein möchte. Hier sind Jugendliche, die spüren, dass sie sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen, aber nicht möchten, dass ihr Umfeld das herausfindet. Deshalb gründen sie gemeinsam an ihrer Schule den Geography Club, in der Annahme, schon der Name sei so langweilig, dass keiner mitmachen will und sie so unter sich bleiben. Der Club soll dazu dienen, wenigstens da offen ihren Neigungen zeigen zu können, sich mit andern schwulen Schülern auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und für einander einzustehen. Aber ihr Geheimnis ist nicht von Dauer ... und bald müssen sie der Realität ins Auge sehen.


Ein wunderbarer Film, in dem Heranwachsende nach und nach begreifen, wer sie sind, und dass sie für ihre Überzeugung einstehen müssen. Es geht um Mut, Freundschaft, Vertrauen - und Liebe. Entertainment Tonight schrieb: "Jedes Jahr gibt es einen Film, der so wichtig ist, dass man es zur Pflicht machen sollte, ihn zu sehen. Dieses Jahr (2013) ist es Geography Club!"