Coming of Age (Vol.6) – The Roger Lambert Anthology

Die Pubertät ist eine Qual und eine Freude. Kinder werden Heranwachsende: wie reagieren sie auf diese Entwicklung? Anhand von vier unterschiedlichen Kurzfilmen gelingt es dem Briten Roger Lambert, diese wichtige Zeit wunderbar auszuloten. In "Split" (1974) versucht ein Junge mit Verhaltensschwierigkeiten sein Leben mit erfundenen Aliens erträglich zu machen. In "I Want To Be Famous" (1976) ist es Steve, der Jüngste und Kleinste seiner Klasse, der sich eine Fantasiewelt erschafft, bis sein bester Freund Stuart, bodenständig und clever, ihn zwingt, sich mit der Realität auseinander zu setzen. In "Follow You Follow Me" (1979) wird die verwundbare Freundschaft zwischen zwei Jungs beobachtet: der scheue Joseph und der selbstsichere Peter. Josephs Vater aber ist der Arbeitgeber von Peters Vater. Mit "A Seaside Story" (1986) begegnen wir wiederum zwei befreundeten Jungs, diesmal sind sie siebzehn, die zusammen Urlaub am Meer machen: der selbstsichere Martin und Sam, der Träumer. In einem Gästehaus am Strand, das von einer exzentrischen Lady geführt wird, erleben die beiden eine unvergessliche Zeit.


Roger Lambert gelingt es, Freundschaften in verschiedenen Stadien der Pubertät zu beleuchten und wie unter einem Vergrößerungsglas zu präsentieren, ohne seine Charaktere zu verraten. Meisterlich zeigt er, wie sich diffizile Verhaltensmuster Heranwachsender unter dem Einfluss der Freundschaft verändern.